Heroes of Ruin

Einfach zu schlecht ...

... für einen Nachfolger. Dies ist das Fazit, welches aus der Veröffentlichung von "Heroes of Ruin" gezogen werden musste. Die Verkaufszahlen zeigen leider, dass sich das Spiel nicht entsprechend entwickeln konnte.

ScreenshotBei N-Space setzte man viel auf "Heroes of Ruin", jedoch konnte der Diablo-Klon für den Nintendo 3DS nicht überzeugen. Der Co-Gründer Dan O'Leary spricht nun in einem Interview darüber und macht klar, dass man nicht zufrieden mit den Verkaufszahlen sei.

Das Spiel soll bei den Nutzern des Handhelds generell zu wenig Anklang gefunden haben, auch wenn das Unternehmen Dinge wie den Koop-Modus, Klassen etc. eingebaut habe. Die Entwicklung selbst verlief zwar zufriedenstellend, jedoch zeigen die Verkaufszahlen leider, dass man mit "Heroes of Ruin" kommerziell gesehen nicht erfolgreich genug sei. Die logische Konsequenz ist nun leider, dass definitiv kein Nachfolger des Spiels entwickelt werden wird.

In "Heroes of Ruin" macht ihr euch auf die Suche nach demjenigen der die Stadt Nexus mit einem schlimmen Fluch belegt hat.

News Sharlet