Risen 2: Dark Waters

Risen 2 überzeugt trotz einiger Mängel!

"Du möchtest Risen 2 spielen!" – was hier wie eine Macht-Manipulation aus Star Wars klingt, wird von den Piraten in "Risen 2: Dark Waters" hingegen als Voodoo-Zauber beschimpft! Voodoo-Zauber und Piraten in einem Piranha-Bytes-Spiel, werdet ihr euch jetzt fragen!?

ScreenshotWo sind die Feuerzauber, die Schwert-Duelle und die Armbrüste geblieben? Die mussten den Voodoo-Flüchen, den Säbel-Gefechten und den Musketen weichen. Denn mit "Risen 2: Dark Waters" stürzt sich der namenlose Held nicht etwa in eine Wüste oder Tundra, ihr navigiert den Helden mittels eigenem Schiff durch detailreiche Insellandschaften.

Mit "Risen 2: Dark Water"s haben die Jungs von Piranha Bytes ein derart atmosphärisches Rollenspiel mit karibischen Flair kreiert, dass selbst die Piraten-Muffel einen tiefen Blick wagen werden.

Zu unserem "Risen 2"-Test/Review

Neue Gameplay-Elemente erweitern die Vielfalt von "Risen 2". So greifen Spieler nun auch auf Schusswaffen zurück. Piratentypisch können Abenteurer außerdem dank so genannter Dirty Tricks, spezieller neuer Fähigkeiten, Gegner im Kampf verwirren oder angreifen. Passend zum Setting spielt zudem Magie erstmals eine wichtige Rolle.

News Roger