Keine kostenpflichtigen DLCs für Super Smash Bros.

Derzeit nicht in Planung [UPDATE]

Wie der Game Director Masahiro Sakurai verraten hat, sind derzeit keine kostenpflichtigen DLCs für "Super Smash Bros." in Arbeit. Der Entwickler hat in diesem Zusammenhang einige Bedenken.

Screenshot"Super Smash Bros." hat zwar viele Kämpfer, aber ein solches Spiel bietet sich natürlich sehr gut dafür an, weitere Charaktere als DLC nachzureichen. Der Game Director Masahiro Sakurai hat jedoch verraten, dass sich derzeit keine kostenpflichtigen DLCs in Arbeit befinden. Im Frühjahr 2015 wird lediglich Mewtu kostenlos nachgereicht. Abgesehen davon wird es vielleicht keine neuen Inhalte geben.

Wie Masahiro Sakurai sagte, steckt man derzeit alle Bemühungen in die Entwicklung des eigentlichen Spiels. Die Entwicklung von DLCs benötigt eine große Mengen an Geld und es wären viele Leute daran beteiligt. Er kann deswegen nicht sagen, ob die DLCs solche Kosten rechfertigen würden. Dennoch gibt Masahiro Sakurai zu, dass dadurch die Begeisterung für das Spiel länger aufrecht erhalten werden könnte.

Er hat zudem Sorgen wegen möglicher Kritik. Spieler könnten denken, dass man Inhalte aus dem Produkt herausgenommen hat, nur um sie als DLC zu verkaufen. Reggie Fils-Aime, Shigeru Miyamoto oder Satoru Iwata werden wohl ohnehin nicht als spielbare Charaktere integriert. Davon zeigt sich Masahiro Sakurai wenig begeistert, weil solche Kämpfer für einen Großteil der Zielgruppe nicht interessant wären. "Super Smash Bros." wird am 28. November 2014 für die Wii U erscheinen. Für den 3DS ist das Spiel bereits erhältlich.

UPDATE: So ganz stimmt das nicht mit dem "keine kostenpflichtigen DLCs geplant". Mewtu kann man zwar in einem Aktionszeitraum kostenlos erhalten, aber danach muss man etwas bezahlen: "Mewtu wird zu einem späteren Zeitpunkt als zusätzlicher Charakter zu kaufen sein," so Nintendo. Wie ihr kostenlos an Mewtu kommt, verraten wir euch in einer passenden News.

News Michael Sosinka