Birds of Steel

Neue Informationen zur kommenden Luftkampf-Simulation

Konami veröffentlicht gemeinsam mit Gaijin Entertainment unter www.birdsofsteel.com eine Website, die eine Vielzahl von Infos zu dem Titel bereit hält, in dem die Spieler einige der größten Luft-Schlachten des Zweiten Weltkriegs nacherleben.

Die neue Seite bietet einen Überblick über die vielfältigen Inhalte von "Birds of Steel". Der Titel wurde von Gaijin Entertainment entwickelt und präsentiert sich als Luftkampf-Simulation, in welcher die Spieler sich beispielsweise in die Schlachten von Midway, Guadalcanal, Coral Sea, Pearl Harbour oder Malta begeben. Die Spieler wählen aus, wie detailliert sie jede dieser Kampagnen nacherleben möchten und wählen anschließend unter eine Vielzahl von Einzel- und Mehrspieler-Kampagnen.

"Birds of Steel" bietet 20 historische sowie eine Vielzahl fiktiver Missionen innerhalb von acht weltberühmten Kampagnen. Dabei haben die Spieler Zugriff auf mehr als 100 bekannte Flugzeugtypen aller beteiligten Luftstreitkräfte. Jeder Typ ist für bestimmte Kampagnen geeignet und den realen Vorbildern detailliert im Hinblick auf Bewaffnung, Einsatzmöglichkeiten und Handhabung nachempfunden. Zur Auswahl stehen etwa die klassische Spitfire, P-51D Mustang oder Messerschmidt 109 – je nachdem, ob die Spieler auf Seite der Alliierten oder Achsenmächte spielen.

Auch die Kampf- und Einsatzbedingungen in den Kriegsgebieten wurden detailliert und realitätsnah umgesetzt – bis hin zu der Steuerung der Flugzeuge und den Schäden, welche die Maschinen im Laufe der Gefechte nehmen. Unterschiedliche Kameraeinstellungen ermöglichen die Sicht auf das Kampfgeschehen aus unterschiedlichen, externen Perspektiven oder aus den jeweiligen Cockpits der mehr als 100 Flugzeuge. Jedes Szenario wird in einem vorgeschalteten Missionsbriefing erläutert. Nach der Mission sehen die Spieler, in welchem Umfang sie zum Erfolg beigetragen haben; werden bestimmte Ziele erreicht, lassen sich neue Flugzeuge freischalten. In "Birds of Steel" kommt eine Reihe unterschiedlicher Kontroll-Systeme zum Einsatz: Vom eher einfach gehaltenen Arcade-Stil bis hin zu realistisch und detailgetreu nachgestellten Steuerungsmöglichkeiten, bei denen die Piloten die Kontrolle über jeden wichtigen Bestandteil ihres Flugzeugs behalten. Auch Online-Spieler kommen in Birds of Steel voll auf ihre Kosten: Gemeinsam mit Freunden absolvieren sie Koop-Missionen oder begeben sich mit einer Vielzahl weiterer Spieler in spannende Dogfights, bei denen geklärt wird, wer der Herrscher am Himmel ist.

Passend zum großen Umfang von "Birds of Steel" bietet www.birdsofsteel.com zahlreiche Assets, detaillierte Informationen zu den Missionen oder auch genaue Beschreibungen der vielen Flugzeuge und ihrer Einsatzmöglichkeiten. Fans von Birds of Steel nutzen zudem die Links auf der Website und verbinden sich über die Facebook-Seite zum Spiel miteinander.

News Roger