Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen: London 2012

Was ist neu?

Wisst ihr eigentlich was euch im neuen "Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen: London 2012" alles erwartet? Wisst ihr was es Neues geben wird? Noch nicht, aber bald...

Neue Sportarten

Mehr Spaß für weibliche Spieler: Springreiten, Sportgymnastik (Band), Synchronschwimmen! 

Mehr Teamsportarten: Fußball (Olé olé – warum haben wir da eigentlich kein eigenes Spiel draus gemacht? Naja.) und Beachvolleyball für bis zu vier Spieler.

Und sonst so? Kanufahren, klar! Sportschießen! Peng!

 Neue Traumdisziplinen

In diesen irrwitzigen Wettkämpfen sind die herkömmlichen Regeln des Sports – und manchmal auch die der Naturgesetze – ein wenig gelockert: Im Traum-Hürdenlauf beispielsweise rasen die Spieler über eine sich drehende Plattform, im Traum-Sprint bewegen sie sich im Inneren einer Luftblase, und wer mag kann auch zu einem abenteuerlichen Formationsflug durch den Weltraum abheben. Fans der beiden Videospiel-Superstars freuen sich dabei auf ein Wiedersehen mit vertrauten Spielumgebungen – musikalisch begleitet von zeitlosen Soundtracks aus dem Repertoire von Nintendo und SEGA.

Neue Spielmodi

London Party-Mode: "Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen: London 2012" Gelegenheit, auf Entdeckungstour durch den Austragungsort der Spiele zu gehen: In ihrer Freizeit nach den offiziellen Wettkämpfen dürfen sich die Olympioniken bei dem witzigen Partyspiel „London Party“ in über Missionen entspannen. Apropos London: Original-Schauplätze, die wunderschönen London-Maskottchen gibt’s natürlich auch. Offizielles Spiel und so.

Unseren Test zum neuen "Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen: London 2012" findet ihr natürlich im Testcenter.

News Roger