DotA-2-Meisterschaft ohne Zuschauer

13 chinesische Teilnehmer mit Coronavirus infiziert

Mit über 40 Millionen Dollar Preisgeld ist "The International" das wohl höchstdotierte E-Sport-Turnier des Jahres. Vom 7. bis zum 19. Oktober messen sich 18 "DotA 2"-Teams in der rumänischen Hauptstadt Bukarest und machen unter sich den Meister aus. Allerdings dieses Jahr ohne Zuschauer.

"Wir haben den anhaltenden Anstieg der Covid-Raten in Rumänien sowie die daraus resultierende Einführung neuer lokaler Beschränkungen in Bukarest sorgfältig evaluiert", schreibt Ausrichter Valve in einer Mitteilung. Weil die Gesundheit von Teilnehmern und Fans oberste Priorität geniesse, könne man den Event nicht wie geplant mit Zuschauern durchführen.

Bereits vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass sich alle zehn Mitglieder aus dem Team Aster, sowie drei Teilnehmer von Invictus Gaming mit dem Coronavirus infiziert haben. Beide Teams stammen aus China und sind in Rumänien im gleichen Hotel untergebracht. Wie sich die Ansteckungen und allfällige Isolationen und Quarantänen auf den Turnierverlauf auswirken, ist noch nicht bekannt.

Valve arbeit an der Neuauflage der beliebtesten "Warcraft 3"-Mod aller Zeiten. Spielerisch geht es darum im Team mit je einem Helden ganze Horden an Orks, Untoten und anderem Gesocks am Eindringen in eine Festung zu hindern.

Martin Steiner News