Respawn beruhigt die Spieler

Beim Studio ändert sich nichts

Michael Sosinka

Obwohl Respawn Entertainment von Electronic Arts übernommen wurde, soll sich bei dem Studio nichts ändern. Es wird einfach weitergemacht.

In dieser Woche haben wir erfahren, dass Electronic Arts das Entwickler-Studio Respawn Entertainment ("Titanfall"-Serie) gekauft hat. Und die Spieler schliessen schon Wetten ab, wann das Studio geschlossen wird, wie es zuletzt mit Visceral Games ("Dead Space"-Reihe) geschehen ist.

Vince Zampella, der CEO von Respawn Entertainment, versucht die Spieler und Fans zu beruhigen: "Letztendlich ist meine Botschaft die, dass wir immer noch Respawn sind und wir die gleichen Spiele machen werden, die wir schon vorher entwickelt haben, hoffentlich sogar besser. Jeder, der ein Fan von Respawn ist, sollte uns vertrauen, dass das was wir tun, für die Zukunft von Respawn und unsere Spiele das Beste ist." Man will den Fans sogar noch mehr liefern als in der Vergangenheit. Und trotz der Schliessung von Visceral Games macht sich Vince Zampella keine Sorgen um die Zukunft seines Studios.