Ryse: Son of Rome wurde nie fortgesetzt

Xbox-Chef Phil Spencer äussert sich

"Ryse: Son of Rome" wurde nie fortgesetzt und der Xbox-Chef Phil Spencer erweckt nicht den Eindruck, als ob gerade an "Ryse 2" gearbeitet wird.

Screenshot

"Ryse: Son of Rome", das ein exklusiver Launch-Titel für die Xbox One war und später für den PC umgesetzt wurde, wurde nie fortgesetzt. Der Xbox-Chef Phil Spencer wurde auf Twitter dazu befragt und er sagte: "Es gibt nie eine einfache Antwort darauf, warum etwas nicht passiert ist. Es ist eine Kombination aus vielen Dingen, manche richtig und manche falsch. Ich mochte das Spiel wirklich, Ich bin froh, dass du es auch getan hast. Es ist ein Genre, in dem wir mehr tun sollten, da stimme ich zu."

Phil Spencer merkte zudem an, dass man nicht für alle Marken einen Nachfolger produzieren kann: "Wir denken über viele Dinge nach. Viele der Franchises, die wir veröffentlicht haben, haben Fans. Ich höre viel über Fortsetzungen, die wir machen sollten. Offensichtlich ist es unmöglich, all das zu tun. Wir wollen auch neue Marken erschaffen. Wir versuchen die richtige Mischung aus IP und Team aufzubauen." Phil Spencer liess jedenfalls durchblicken, dass man mehr in frische und neue Spiele/Ideen investieren möchte.

"Ryse: Son of Rome" verschlägt den Spieler in eine Zeit, die bislang in Videospielen relativ wenig Beachtung fand, das Zeitalter, indem Rom die größte Weltmacht darstellte.

News Michael Sosinka