Ryse: Son of Rome

Challenge Editor ist Geschichte

Eigentlich sollte in Zukunft noch ein sogenannter Challenge Editor für "Ryse: Son of Rome" Einzug halten. Diese Pläne werden allerdings nicht länger verfolgt, wie nun bekanntgegeben wurde.

Screenshot
Der Challenge Editor war eigentlich dafür gedacht, selbst Ziele und auch Karten für "Ryse: Son of Rome" zu erstellen. Ihr hättet diese Inhalte anschließend für andere Spieler hochladen können. Nix da. Das Feature für die SmartGlass-Funktionen wurde schlichtweg eingestampft und wird nicht länger entwickelt.

Die Macher von "Ryse: Son of Rome" haben sich zu diesem Schritt entschieden, damit die freie Zeit stattdessen lieber für kostenfreie DLCs für die Spieler verwendet werden kann. Auch kostenpflichtige Pakete sollen die Spielerfahrung für die Spieler weiter vorantreiben. Bald soll es diesbezüglich weitere Informationen geben.

"Ryse: Son of Rome" verschlägt den Spieler in eine Zeit, die bislang in Videospielen relativ wenig Beachtung fand, das Zeitalter, indem Rom die größte Weltmacht darstellte.

News Sharlet