Metro: Last Light

Neue Bilder zeigen die Apokalypse in ihrer vollsten Pracht

Zwar hat THQ in den vergangenen Tagen Insolvenz anmelden müssen, dennoch gehen die Arbeiten an den Spielen weiter. Auch für "Metro: Last Light" bedeutet das kein Entwicklungsstop. Einige Screenshots zeigen nun, wie das Spiel einmal aussehen könnte.

ScreenshotWährend das Vorgängerspiel noch der Geschichte des gleichnamigen Buches gefolgt ist, handelt es sich bei "Metro: Last Light" um keine Abwandlung des Buches "Metro 2034". Leider ist aber noch nicht ganz klar, inweifern die Handlung an die des Vorgängers anknüpfen wird.

Screenshot

Sieht man jedoch die Screenshots, kann man davon ausgehen, dass auch diese Version der Nuklearen-Apokalypse wirklich blendend aussieht. Screenshot

Unter den Ruinen des post-apokalyptischen Moskaus, in den Tunneln der weltberühmten Metro, leben die Überreste der Menschheit - belagert von tödlichen Gefahren, die sowohl im Inneren als auch von außen drohen.

News Flo