Metro: Last Light

Das letzte Licht der Menscheit

Deep Silver hat heute den Veröffentlichungstermin für" Metro: Last Light" bekanntgegeben. Der Nachfolger des außergewöhnlichen "Metro 2033" wird ab dem 14. Mai 2013 in den USA und ab dem 17. Mai in Europa erhältlich sein.

"Mit dem neuen Veröffentlichungstermin haben wir den idealen Zeitpunkt gefunden, um Metro: Last Light in Ruhe fertig zu entwickeln und die Fans nicht allzu lange warten lassen zu müssen. Wir werden die verbleibende Zeit nicht ungenutzt lassen und eng mit 4A Games zusammenarbeiten, um das Spiel noch besser zu machen. Es wird alle Aufmerksamkeit bekommen, die es verdient hat." Dr. Klemens Kundratitz, Geschäftsführer von Koch Media

"Seit der Bekanntgabe unserer Übernahme der Metro-Reihe haben uns die Fans ständig nach einem Veröffentlichungstermin gefragt. Nun können wir endlich ankündigen, wann sie mit dem Spiel selbst loslegen können! Wir möchten allen Metro-Fans für ihre Geduld danken. Und wir können ihnen versichern, dass wir mit der Reihe noch eine Menge vorhaben"Menno van der Bil, International Commercial Director bei Deep Silver.Screenshot

Im Jahr 2034 hat ein Atomkrieg die Welt in eine postapokalyptische Ödnis verwandelt. In Moskau haben die ehemaligen Bewohner der Stadt in den Tunneln der Metro eine neue Heimat gefunden. In den Katakomben kämpfen sie um ihr Überleben und wehren sich gegen Horden von grausamen Mutanten, die aus der toxischen Atmosphäre entstanden sind, und andere Gruppierungen, die verzweifelt versuchen, die wenigen verbleibenden bewohnbaren Gebiete an sich zu reißen. Während der Kampf wütet, suchen sie auch nach einer vernichtenden Waffe, die ihr Schlüssel zum Sieg sein könnte. Ein Bürgerkrieg ist unausweichlich. In dieser dunklen Zeit schlüpfen die Spieler in die Rolle Artyoms und werden zum letzten Licht der gesamten Menschheit.

Die Geschichte von "Metro: Last Light" wurde von Dmitri Gluchowski verfasst, dem renommierten Autor des Romans "Metro 2033", der als Inspiration für beide Videospiele dient. Gluchowski hat zudem alle Dialoge für "Metro: Last Light" geschrieben. Seine Romane "Metro 2033" und "Metro 2034" wurden weltweit mehr als 2 Millionen mal verkauft. Sein neuestes Buch "Metro 2035" wird 2013 auch außerhalb Russlands veröffentlicht.

News Roger