Warhammer 40'000: Dark Millennium

Spiel wird nicht mehr als MMO entwickelt

Bereits vor einigen Monaten haben diverse Publisher und Entwickler eine große Menge an Mitarbeiter entlassen. Nun wurden auch die Entwicklerstudios Vigil und Relic von einer Entlassungswelle überrollt. Insgesamt mussten über hundert Mitarbeiter ihren Schreibtisch räumen. Dennoch können Fans des "Warhammer 40k"-Unviersums auf eine Fertigstellung des Spiels hoffen.

Bei Entwickler Vigil in Austin wurden 79 Mitarbeiter entlassen, wohin gegen es bei Relic in Vancouver "nur" 39 Personen sind.

Trotz der nicht all zu frohen Kunde befindet sich "Warhammer 40.000: Dark Millennium" noch immer in der Entwicklung, nur eben ohne den Namenszusatz 'Online'. Geplant ist, die neuste Warhammer-Produktion nunmehr als Singleplayer beziehungsweise Mulitplayer-Spiel zu veröffentlichen.

News Flo