Millionen Leute spielen Skyrim & Fallout 4 täglich

Studio will mehr Fokus auf Story legen

Bethesda zählt zu den besten Rollenspiel-Schmieden weltweit, Fallout 4 und Skyrim sollen noch heute täglich von Millionen Spielern gespielt werden.

Screenshot

Was Bethesda anpackt, wird ein grosser Erfolg – zumindest, wenn wie da auf die letzten beiden grossen Rollenspiele „Fallout 4“ und „The Elder Scroll’s V: Skyrim“ zurückblicken. Im Interview mit GameSpot verriet Todd Howard von Bethesda, dass beide Titel noch täglich von Millionen Spielern gespielt werden. Dazu haben insbesondere die neuveröffentlichte Special Edition von „Skyrim“ sowie die vielen Updates für „Fallout 4“ beigetragen.

Im Interview teilte Howard mit, dass man sehr kritisch sei, wenn es um die eigenen Spiele geht. Man überlegt sich ganz genau, was einen Titel gut oder schlechtgemacht hat, was den Spielern gefiel und was nicht. „Fallout 4“ und „Skyrim“ hatten beide ihre Stärken und Schwächen, wie der Entwickler eingesteht. In Zukunft wolle man daran arbeiten noch bessere Stories in Open-World-Spielen zu erzählen.

Richard Nold News