IO Interactive ist jetzt wieder ein unabhängiges Studio

Entwickler dürfen Hitman-Marke behalten

Michael Sosinka

IO Interactive hat die Verhandlungen mit Square Enix abgeschlossen und ist nun ganz offiziell ein unabhängiges Studio. Die Entwickler behalten ihre "Hitman"-Marke.

Vor einigen Wochen haben wir erfahren, dass sich Square Enix von IO Interactive trennt. Ein Käufer wurde nicht gefunden, denn wie IO Interactive nun bekannt gegeben hat, ist man ab sofort wieder ein unabhängiges Studio. Die Scheidung wurde demnach erfolgreich und offensichtlich auch im Gute vollzogen. IO Interactive darf sogar die Rechte an "Hitman" behalten.

Wie es jetzt mit der "Hitman"-Reihe weitergehen wird, möchte IO Interactive bereits in der nächsten Woche bekannt geben. IO Interactive, das 19 Jahre ist, ist im Jahr 2009 in den Besitz von Square Enix gelangt, als das Mutterunternehmen Eidos Interactive von den Japanern gekauft wurde.