Telltale Games CEO gibt seinen Posten ab

Kevin Bruner tritt zurück

Richard Nold

Der Telltale Games CEO Kevin Bruner hat in einer offiziellen Stellungnahme bekanntgegeben, dass er die Leitung des Studios abgeben werde.

Spätesten seit „The Walking Dead“ ist Telltale Games bei den meisten Spielern für seine erstklassigen Adventure-Titel mit packenden Geschichten und Wendungen bekannt. Der Geschäftsführer Kevin Bruner, der das Entwicklerstudio auch aufgebaut hat, hat nun verkündet, seinen Posten abzugeben. Ersetzt wird er nun wieder von Dan Connors, dem früheren CEO von Telltale Games.

In einer Email an die Mitarbeiter schreibt Bruner, dass Telltale Games grösser geworden ist, als er es sich jemals erträumen konnte. Er sieht eine rosige Zukunft für das Studio, ist aber auch der Meinung, dass es Zeit wäre die Zügel abzugeben. Dan Connors, der frühere CEO, soll das Potenzial des Studios nutzen, um es auf ein neues Level zu heben. Kevin Bruner wird weiterhin im Management von Telltale Games bleiben.