Anno 2070

Neue Erweiterung zieht euch tief ins Wasser

Mit der neuen Erweiterung für das Aufbau-Strategie-Spiel "Anno 2070" wird es im dritten Quartal diesen Jahres eine Erweiterung geben. Wie der Name vermuten lässt, geht es mit "Die Tiefsee" hinab ins Wasser.

ScreenshotPassend dazu wird die Tech-Fraktion um die Zivilisationsstufe "Genies" erweitert, die ihr mit zeitweise auch vierstufigen Produktionsketten zufriedenstellt.

Es wird etwa 50 neue Bauten geben, dazu gehören auch Zierobjekte und Gebäude der Ecos und Tycoons. In Sachen neue Bauten könnt ihr euch auf ein Techmonument freuen, welches die Marktplätze auf der Insel ersetzt. Außerdem wird es eine Ratsversammlung wie in "Anno 1404" und ein Geothermie-Kraftwerk geben, durch welches ihr sauberer Energie durch Wasserkraft gewinnen könnt. Wenn es mit dieser Technologie jedoch mal schief geht, kann es auch einen gewaltigen Tsunami geben.

In "Die Tiefsee" für "Anno 2070" könnt ihr Unterwasser-Handelsrouten anlegen, auf der Transport-U-Boote unterwegs sind. Im Bereich Militär legt ihr Minenfelder an. Als Pazifist könnt ihr andere Inseln durch den Kauf von Anteilsscheinen übernehmen - dadurch erhaltet ihr in regelmäßigen Abständen gewisse Beträge in eure Kasse.

Die ganzen neuen Inhalte werden nicht in einer eigenen Kampagne zusammengehalten - es soll stattdessen mehrere Szenarien geben, die eine fortlaufende Handlung bilden. Für das Hauptspiel wurde bereits die Mehrspieler-Variante "Vorherrschaft" angekündigt - dies könnt ihr auch in der neuen Erweiterung spielen.

News Sharlet