Sony Mobile Communications

Sony übernimmt Anteile von Ericcson

Vor etwa zwei Wochen haben wir über die Übernahmegerüchte von Sony Ericsson berichtet. Inzwischen ist eine offizielle Mitteilung von Sony bei uns eingetroffen, welche die Gerüchte bestätigt.

Hier die gerade eingetroffene Mitteilung:
Sony Ericsson kann bestätigen, dass Sony Corporation und Telefonktiebolaget LM Ericsson sich geeinigt haben und bekanntgegeben haben, dass Sony die Beteiligung von Ericsson übernehmen wird, um das Joint Venture zu einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Sony zu machen. Nach Abschluss der Transaktion, die den üblichen regulatorischen Genehmigungen und notwendigen Beratungen unterliegt, wird Sony Ericsson ein eigenständiger Geschäftsbereich innerhalb der Sony Corporation. Xperia Smartphones werden zu einem Eckpfeiler in Sonys integriertem „Vier Bildschirm“-Angebot, das auf dem Verbund von Tablet, TV, PC und Smartphone und dem daraus resultierenden einzigartigen Konsumentenerlebnis basiert. Wenn Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie bitte Sony Corporate Communications oder Ericsson Corporate Communications.

Sony Mobile Communications startete als 50:50-Joint-Venture der Unternehmen Sony und Ericsson, welches im Jahr 2001 als schwedische Aktiengesellschaft mit Sitz in London gegründet wurde. Auf Ende Oktober 2011 hat Sony die 50% Anteile von Ericsson übernommen. An der CES 2012 folgte dann der Nameswechsel bekannt gegeben.

News Roger