American McGee würde gerne Alice 3 entwickeln

Fans sollen EA danach fragen

Michael Sosinka

American McGee würde gerne "Alice 3" entwickeln, aber Electronic Arts hat die Rechte an der Marke. Der Publisher müsste also grünes Licht geben.

Viele Fans wünschen sich einen Nachfolger zu "American McGee's Alice" und "Alice: Madness Returns", aber wie American McGee nochmals klarstellte, hat Electronic Arts die volle Markenkontrolle. Die Fans müssen also den Publisher und nicht ihn nach einem Sequel fragen.

Laut American McGee muss EA grünes Licht für ein solches Projekt geben. Er selbst würde sehr gerne an "Alice 3" mitwirken. Aber er macht den Fans im Prinzip wenig Hoffnung, dass das all zu schnell passieren wird. Allerdings wäre ein dritter Teil irgendwann durchaus möglich. Man muss einfach abwarten, so American McGee.