Saints Row: The Third

Genre: Third Person Action

"Saints Row: The Third" stellt den Spieler gleich zu Beginn an die Spitze der Spielweltordnung – er regiert wie ein König über die Metropole von Stilwater!

Community

Release

News

Saints Row: The Third Keine Dildos für Koch Media

0 Kommentare
Saints Row: The Third

Mittlerweile ist THQ Geschichte und die verschiedensten IPs wurden bereits an die Käufer verteilt. Koch Media aus München hat sich unter anderem die Rechte an "Saints Row" gesichert, zu dem sich nun Cliff Bleszinski äußerte.

Saints Row: The Third Angeblich mehr als 5,5 Millionen Spieler erreicht

0 Kommentare
Saints Row: The Third

"Saint's Row - The Third" ist eines der bekanntesten Spiele aus dem Hause THQ. Und mitunter auch eines der Erfolgreichsten. Wie Jason Rubin nun bekannt gab, sollen angeblich bis zu 5,5 Millionen Spieler mit dem Open-World-Shooter erreicht worden sein.

Saints Row: The Third Fünf Millionen ...

0 Kommentare

Das Jahr neigt sich dem Ende und passend dazu veröffentlichen zahlreiche Unternehmen ihre aktuellen Geschäftszahlen und viele abschließende Verkaufszahlen von Spielen.

Saints Row: The Third "The Full Package" kommt November

0 Kommentare
Saints Row: The Third

Ähnlich wie bei "Uncharted 3" erscheint für "Saints Row: The Third" eine Art "Game of the Year Edition". Diese trägt jedoch den Namen "The Full Package" und kommt mit fast allen bis dato veröffentlichten Spielerweiterungen daher.

Saints Row: The Third DLC "Enter the Dominatrix" erscheint nicht mehr!

0 Kommentare
Saints Row: The Third

Stattdessen wird das Zusatzpaket einfach in die bereits geplante Fortsetzung integriert. "Saints Row 4" soll dabei bereits kommendes Jahr beim Händler um die Ecke und via Online-Plattformen verkauft werden.

Saints Row: The Third Peinlichkeit im Hause THQ - Präsident schämt sich

1 Kommentare
Saints Row: The Third

Eigentlich wäre das Ganze absolut faszinierend, wenn es nicht gleichzeitig so tragisch wäre. Das sowieso schon finanziell angeschlagene THQ versucht derzeit händeringend, und aus allen Rohren feuernd sich über Wasser zu halten. Doch dann beschließt der eigene Chef einfach mal, das finanztechnisch stärkste Spiel des letzten Jahres als Peinlichkeit zu deklarieren. Prost Mahlzeit.