Akibas Trip

Erste Veröffentlichungen über das Akihabara-Vampir-Spiel

Ein 18-jähriger Schüler streift durch Akihabara auf der Suche nach seinem Freund, der bei seiner Jagd nach den Mysterien des Kageyashi-Vampirclans verschwunden ist.

[{"type":"gallery","item":"33"}]

Auf seiner Suche wird der Protagonist von den Kageyashi attackiert, die genau wie normale Menschen aussehen. Zur Hilfe eilt ihm dabei der blasse Rui Fumizuki mit seinen langen Beinen und einer Abneigung gegen Gelächter.

Zusätzliche Unterstützung erhalten die beiden von den Bürgerschutzgruppen NIRO (jagen die Kageyashi) und Vigilante Group (suchen nach Vermissten).

Die Hauptattraktion ist die Gestaltung Akihabaras, da reale Plätze wie T-Zone und Laox vorkommen. Auch die Personen, die man trifft sind so gestaltet als würde man sich tatsächlich durch die Straßen Akihabaras bewegen.

Das Spiel hat allerdings mehr zu bieten als nur durch Akihabara zu laufen. Die Kampf-Komponente im Spiel, in der man den Gegnern mit Comos und Waffen beikommen kann. Allerdings sind die Kageyashi zäh und können wiederauferstehen. Um sie endgültig zu vernichten, muss man von ihrer schwäche, dem Sonnenlicht, Gebrauch machen.

Auch Cosplayer sollen in dem Spiel nicht zu kurz kommen.

Vom Team von "Way of the Samurai" kreiert, erwartet den Spieler ein aufregendes Abenteuer mit zahlreichen Vampirbegegnungen und Tokyos überaus bekanntem Stadtteil Akihabara.

News NULL