Insane

Es wird eine Trilogie

Und da dachten wir, er hätte sich verplapptert. Als Regisseur Del Toro freimütig von "seiner neuen Serie von Videospielen" erzählte, dachten viele, dass der gute Mann schon Infos herausgibt, die er eigentlich nicht sollte. Weit gefehlt.

Nein, das war weder eine Redensart noch ein Verplapperer. Schon jetzt ist klar, dass uns das "Insane"-Universum über mindestens drei Teile hinweg bei Stange halten soll. Und das obwohl wir grundsätzlich noch gar rein nichts von diesem Spiel wissen, ausser, dass es unsere Moral testen soll.

Del Toro wird der Spielreihe als Creative Director mit Rat und Tat zur Seite stehen und eng in Kontakt mit THQ-Core-Boss Danny Bilson sein.

"Das Ziel von THQ muss es sein, die weltweit talentiertesten Künstler zusammenzubringen und diese mit dem notwendigen kreativen Mitteln zu unterstützen, um großartige Spiele und innovative Erfahrungen zu generieren"

Bilson hat aber nicht nur von seiner Firma eine hohe Meinung, sondern auch von del Toro:

"Guillermo ist nicht nur ein unglaublich talentierter Autor und Filmregisseur, er ist auch ein begeisterter Gamer. Wir sind sehr gespannt, wie er seine Talente in unser Medium umsetzen wird. Sicher ist, dass seine besondere Sichtweise visuell beeindruckende Abenteuer erschaffen wird, die wir mit umfangreichem und forderndem Gameplay realisieren werden."

Der Hellboy- und Pan's Labyrinth Regisseur will die Erzählstrukturen des Medium Videospiel auch revolutionieren, das sagt zumindest er und THQ:

"Mit dieser neuen Videospiel-Reihe will ich Spieler in Situationen versetzen, die sie so nie zuvor erlebt haben. Jede einzelne Aktion wird ihre Moralauffassung und Wahrnehmung vor ungeahnte Herausforderungen stellen. THQ und Volition sind gleichermaßen enthusiastisch, diese komplett neue Vision eines Spieleuniversums Wirklichkeit werden zu lassen."

Na, da sind wir doch gespannt!

News NULL