Dark Souls Server bleiben bis Elden Ring Release offline

Sicherheitsprobleme wurden bereits 2020 gemeldet

Das Entwicklerstudio FromSoftware und Publisher Bandai Namco haben in einem Tweet verkündet, dass die "Dark Souls"-Server bis zum Launch von "Elden Ring" offline bleiben. Hintergrund ist der Exploit, über den wir euch vergangenen Monat berichtet haben.

Bereits bei der Meldung vom Januar wurde von der Reddit-Community die Vermutung geäussert, auch "Elden Ring" könnte von der Möglichkeit zu RCE (Remote Code Execution) betroffen sein. Fremde Nutzer können so Zugriff auf PCs, welche in den betroffenen Servern online sind, erhalten. Die Codes für das am 25. Februar erscheinende Action-RPG seien denen der Dark Souls-Spiele ähnlich.

Bandai Namco kann sich in dieser Angelegenheit nicht gerade mit Ruhm bekleckern. So soll der Modder LukeYui bereits im Jahr 2020 gravierende Sicherheitsprobleme an die Entwicklerfirma gemeldet haben. Nach ausbleibender Reaktion entwickelte er die "Dark Souls"-Sicherheitsmod "Blue Sentinel".

Screenshot

"Dark Souls", vormals "Project Dark", ist nach "Demon's Souls" der nächste Titel von From Software.

Karl Wojciechowski News