BioShock Infinite

"Viel zu früh angekündigt" sagt Ken Levine

Am liebsten hätte Ken Levine noch gewartet, ehe er "BioShock Infinte" ankündigt. Doch in der heutigen Zeit, in der man jeden Moment mit einem Leak oder sonstigen "Unachtsamkeiten" rechnen muss, hielt er es doch für besser schon vorab das Spiel zu präsentieren.

Screenshot Bereits auf der Gamescom 2010 konnte man erfahren, in welche Richtung sich der neueste "BioShock"-Teil entwickeln würde. Erstmals erhebt sich das Setting in luftige Höhen und verlässt die düstern und finsteren Meeresebenen. Jedoch war bereits damals klar, dass das Spiel erst zwei Jahre später auf den Markt kommen wird. Auch hat es Levine sehr gestört, dass man immer nur Häppchenweise den Spielern etwas "präsentieren" konnte. Trotzdem musste man ja irgendwie im Gespräch bleiben.

Der neuste Teil der BioShock-Serie.

News Flo