The Sims: Mittelalter

Deutscher Kindersoftwarepreis 2011 geht an EA

Einmal das eigene Königreich regieren, epische Geschichten voller mittelalterlicher Romantik und Witz erzählen und aufregende Abenteuer heldenhaft bestreiten – diese Mischung hat der Jury, bestehend aus über 3.500 Kindern und 18 erwachsenen Fachjuroren, viel Spaß bereitet.

Das Simulationsspiel "Die Sims Mittelalter" wurde heute auf der Frankfurter Buchmesse im Rahmen der TOMMI-Verleihung 2011 mit dem 2. Platz in der Kategorie PC-Spiele ausgezeichnet. Eingereicht wurden in diesem Jahr in allen Kategorien insgesamt 70 Videospiele. Mit dem Kindersoftwarepreis werden herausragende, empfehlenswerte und innovative Softwaretitel für Kinder zwischen 6 und 13 Jahren prämiert. Seit 2010 steht der TOMMI unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Kristina Schröder.

"Wir danken den Initiatoren und besonders den Juroren für die Auszeichnung. Mit Die Sims Mittelalter haben wir in diesem Jahr ein neues Sims-Erlebnis geschaffen, das die Spielelemente der beliebten Lebenssimulation Die Sims mit einer mittelalterlichen Welt voller Abenteuer und kreativer Herausforderungen verbindet. Wir sind sehr glücklich, dass diese Mischung so gut ankommt.“Dirk Schülgen, Marketing Director GSA Electronic Arts

Und so begründet die Kinderjury die Preisvergabe: „Die Sims Mittelalter gewinnt den TOMMI 2011, weil es einfach großartig ist, als Kind in das Mittelalter zu reisen, um ein Leben als Königin oder König zu führen. Darum ist das Simulationsspiel für Mädchen UND für Jungen total interessant. Wir können uns so richtig in die Figuren rein versetzen. Wir mögen am meisten, dass wir unseren eigenen Charakter gestalten können und dass es dabei so viele Möglichkeiten gibt. Außerdem ist es sehr, sehr abwechslungsreich: Auf das Königreich achten, Aufträge annehmen, mit Leuten reden und auf die Bedürfnisse der Sims Acht geben und bloß nicht zu schnell zu sterben. Für dieses Spiel brauchen wir viel Zeit, aber auch viel Konzentration. Es war sehr spannend, alles ausprobieren zu können und es begeistert uns, dass nicht immer alles schon fertig ist, sondern wir etwas Eigenes erstellen dürfen.“
Die Fachjury, bestehend aus Journalisten und Medienpädagogen, entschied sich aus folgenden Gründen für das Videospiel aus dem Hause Electronic Arts: „Die Sims der Burgenzeit unterscheidet sich komplett von den Vorgängern: Das bekannte Spielgerüst bleibt bestehen, aber erstmals werden den Spielern in ihren Rollen als Schmiede, Barden, Priester oder Könige konkrete Aufgaben gestellt. Kinder entscheiden so etwa als Monarch, ob sie lieber den Handel vernachlässigen oder fördern wollen. Hinzu kommen eine realistische, bestechende Grafik und ein gutes Tutorial. Die Quests und originellen Einfälle sind wirklich etwas Besonderes.“
Ergänzend zum Basisspiel "Die Sims Mittelalter" ist seit dem 1. September das erste Erlebnis-Pack "Die Sims Mittelalter: Piraten und Edelleute" für PC/Mac erhältlich. Fans der klassischen Die Sims-Reihe können sich auf den 20. Oktober 2011 freuen: Dann erscheint "Die Sims 3 Einfach tierisch" und lässt die Haustiere los – auf PC/Mac als Erweiterungspack sowie auf PS3, Xbox 360 und Nintendo 3DS als eigenständiges Spiel.

News Roger