Remedy Entertainment hat einen neuen CEO

Kommt von RedLynx

Remedy Entertainment hat einen neuen CEO bekommen. Dabei handelt es sich um Tero Virtala, der direkt von RedLynx kommt.

Screenshot

Remedy Entertainment, die Macher von "Quantum Break" und "Alan Wake", haben einen neuen CEO. Dabei handelt es sich um Tero Virtala. Der Mann war vorher der CEO von RedLynx, das für die bekannte "Trials"-Reihe verantwortlich ist. Er weiß also, wie man erfolgreich ein Studio leitet.

Tero Virtala ersetzt damit den Remedy-Mitbegründer Markus Mäki, der den Posten des CEOs seit dem finalen Entwicklungsjahr von "Quantum Break" hatte. Markus Mäki wird weiterhin bei Remedy bleiben und sich wieder verstärkt um die Überwachung der verschiedenen Projekte kümmern. Laut Tero Virtala arbeitet Remedy Entertainment derzeit an mehreren Spielen, darunter der Story-Modus von "CrossFire 2".

Spiele-Entwickler

News Michael Sosinka