Ni no Kuni: Wrath of the White Witch

Das Ghibli-JRPG im Test

Auf den ersten Blick fällt es leicht, “Ni No Kuni - Wrath of the White Witch” als zwar grafisch hervorstechendes, ansonsten aber langweiliges JRPG abzuhaken. Damit tut man den Machern dieser Software-Perle aber unrecht, denn das Spiel gehört auch in Sachen Gameplay, Story und der Liebe zum Detail, die in jede noch so kleine Nuance von “Ni No Kuni” geflossen ist zum absolut Besten, was das Genre zu bieten hat.

ScreenshotNicht nur Rollenspiel-Fans sollten dieses Meisterwerk spielen, sondern jeder, der sich gerne auf eine gute Fantasy-Story einlässt, oder sich ganz einfach in einer liebevoll gestalteten Spielewelt verliert. “Ni No Kuni” ist einer der besten Games dieser Konsolen-Generation, ohne wenn und aber.

Weshalb erfahrt ihr in unserem Review zu "Ni No Kuni".

"Ni no Kuni: Wrath of the White Witch" erzählt eine herzergreifende Geschichte über einen Jungen namens Oliver. In dieser reist er in eine Parallel-Welt, um ein Magier zu werden und so seine kürzlich verstorbene Mutter zurück zu bringen. Auf seinem Weg begegnen ihm viele neue Freunde, welche ihm dabei helfen zu lernen und zu wachsen.

News Roger