Ban für Goldeneye 007 wird in Deutschland entfernt

Re-Release steht prinzipiell nichts im Wege

Für den Nintendo 64 Klassiker "Goldeneye 007" wird nach über zwei Jahzehnten seit Release die Indizierung aufgehoben. In den Augen der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) gefährdet das Spiel demnach nicht mehr potentiell Jugendliche, was den Verkauf in den letzten Jahrzehnten in Deutschland verbot. Dies beriichtet die Website Schnittberichte.com unter Berufung auf die BPjM.

Screenshot

Verboten war bisher neben dem Verkauf auch das Bewerben des Spiels. Gekauft werden musste es durch deutsche Nutzer im Ausland. Normalerweise werden indizierte Medien nach 25 Jahren automatisch überprüft, für "Goldeneye 007" passierte dies schon früher.

Einem Re-Release steht nun rechtlich zumindest aus deutscher Seite nichts mehr im Wege. Die Rechte liegen Schnittberichte.com bei Stadlbauer Marketing, welches beispielsweise die lizensierte Karrera-Bahn für Mario Kart herausbrachte.

Actionspiele, insbesondere James Bond Spiele finden auf der Wii nicht allzu oft statt. Ab Ende 2010 wird es als Multiplayer-Titel auf der Wii mit bis zu vier Spielern auf einer Konsole aufleben.

Karl Wojciechowski News