Zelda Skyward Sword

Skyward Sword erscheint am 18. November

Jede Legende hat ihren Anfang. Und für die Nintendo-Freunde ist es jetzt an der Zeit, zu erfahren, wie alles begann mit "The Legend of Zelda", einer der am meisten gefeierten Action-Adventure-Serien der Videospielgeschichte.

Noch vor Weihnachten, am  18. November 2011, bringt Nintendo deren jüngste, epische Folge in Europa heraus: In "The Legend of Zelda: Skyward Sword" für die Nintendo Wii erleben die vielen Zelda-Fans einen neuen Höhepunkt der Kult-Reihe, die in diesem Jahr 25-jähriges Jubiläum feiert. Aus diesem Anlass macht Nintendo ihnen ein ganz besonderes Geschenk: Ab September steht "The Legend of Zelda: Four Swords" als Nintendo DSiWare-Titel kostenlos zum Download bereit.

"The Legend of Zelda: Skyward Sword" erzählt die Vorgeschichte von "The Legend of Zelda: Ocarina of Time". Die Spieler begleiten den Helden Link auf eine Abenteuer-Reise durch eine vielschichtige Welt: In ihr gehen Bodenkämpfe nahtlos über in atemberaubende Himmelserkundungen. In der Rolle von Link gleiten die Spieler auf dem Rücken eines majestätischen Vogels durch die Lüfte, tauchen durch die Wolkendecke und landen auf einem riesigen Kontinent. Dabei nutzen sie erstmals in einem Zelda-Spiel die exklusive Steuerungstechnik der Wii-Fernbedienung Plus. In grafisch kunstvoll gestalteten Szenerien, untermalt von einem prächtig orchestrierten Soundtrack, warten epische Missionen voll herausfordernder Aufgaben. 

Mit diesem Spiel kündigt sich der realistischste Schwertkampf an, den es überhaupt je in einem Wii-Spiel gegeben hat. Die Wii-Fernbedienung Plus ermöglicht eine perfekte Bewegungssteuerung und beschert den Spielern damit ein fesselndes und in seiner Intuition absolut überzeugendes Gameplay-Erlebnis. Wer die Wii-Fernbedienung Plus oder die Wii-Fernbedienung mit dem Zubehör Wii MotionPlus schwingt, erlebt, wie selbst kleinste Bewegungen von Link auf dem Bildschirm in exakte Schwerthiebe verwandelt werden. Links Gegner wenden jeweils individuelle Kampftaktiken an. Also gilt es, ihre Technik genau zu analysieren, ihre Schwächen herauszufinden und darauf basierend geeignete Konterattacken zu entwickeln. Das Spiel bietet ein breites Arsenal an weiteren Gegenständen, die sich ebenfalls durch natürliche Bewegungen nutzen lassen. So können die Spieler ihren Gegnern Bomben entgegenrollen, sie mit Pfeilen auf Distanz halten oder die Flugbahn von Objekten so exakt bestimmen wie nie zuvor.

News Roger