True Crime: Hong Kong

Bei Activision gestorben, bei Square Enix wiederbelebt

Nachdem Activision "True Crime: Hong Kong" Anfang diesen Jahres ausnahmslos gestrichen hat, gab es wohl einige Tränen untern den Fans. Die Entwicklung geht nun jedoch weiter. Square Enix ist zu Hilfe geeilt...

Wie es in aktuellen Meldungen heisst, hat Square Enix die Rechte an "True Crime: Hong Kong" gekauft. Entwickelt wird das Spiel weiterhin durch United Front.

Wie Lee Singleton, Square Enix London meint, sieht Square Enix im Titel ein grosses Potential.
"When we first saw and got our hands on the game we fell in love with it"Lee Singleton, Square Enix London

Allerdings hat der Publisher die Rechte der IP nicht wirklich gekauft. So darf der Titel den Namen "True Crime" nicht tragen. Unter welchem Namen das Spiel vertrieben werden wird, ist aktuell noch nicht klar.

"It’s too early to say what the name will be. I can honestly say I think this is going to be pretty straightforward"

Als neu angeheuerter Gangster in der Triaden-Organisation muss Detektiv Wei Shen "In True Crime: Hong Kong" alles daran setzen, unentdeckt zu bleiben und zu überleben, wobei er stets seine moralische Pflicht als Polizist mit den Zielen des Auftrags abwägen muss. Um in der Rangliste der Unterwelt aufzusteigen, müssen Spieler Martial-Arts-Kämpfe und Feuergefechte überstehen. Auch Fahrsequenzen und akrobatische Verfolagungsjagden zu Fuss stehen auf dem Programm.

News Roger