Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm 2

Interview mit Hiroshi Matsuyama

Wir haben noch ein tolles Interview mit Hiroshi Matsuyama dem Präsident/CEO von CyberConnect2 erhalten. Das Interview zum neuen Spiel "NARUTO Shippuden: Ultimate Ninja STORM 2" wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten.

40427

Was ist das Beste an "Ultimate Ninja Storm 2" für jemanden, der noch nie ein Naruto-Spiel gespielt hat? 
 
Matsuyama-San:
Das Beste an "Storm 2" ist, dass Spieler das Gefühl haben, Sie würden einen Anime spielen. Spielinhalte wie furiose 3-gegen-3 Ninja-Kämpfe, imposante interaktive Action Sequenzen, Online-Kämpfe mit Spielern aus allen Teilen der Welt und vieles mehr werden die Spieler auf Anhieb beeindrucken.   **
**
Die Spieler erleben außerdem die Anfänge der "NARUTO Shippuden"-Serie bis zum aktuellsten Kapitel. Selbst Spieler, die die Serie nicht kennen, finden sofort Zugang zum Spiel. Wir hoffen, dass Spieler erkennen, was an der "NARUTO" Serie so reizvoll ist.  **
 

Wie können Videospiele den Naruto Anime oder Manga ergänzen? 
 
*Matsuyama-San:*** Im Hauptmodus "Ultimatives Abenteuer" können Spieler die von PIERROT geschaffene, künstlerische Anime-Welt erforschen. In dieser Welt erwarten den Spieler dramatische Story-Wendungen, packende Kämpfe und Bosskampfsequenzen. Indem Sie in die Charaktere schlüpfen die sie lieben, erschaffen Spieler ihre Lieblingssequenzen aus dem Manga und Anime für sich neu. Ich denke, dass sobald Spieler in die Welt von Storm 2 eintauchen, Sie oft nicht sagen können, ob Sie nun einen Anime ansehen oder ein Videospiel spielen.

Was sind die größten Unterschiede zum Vorgänger ("Naruto Ultimate Ninja Storm" für PS3)
 
Matsuyama-San: In "Storm 1" konnten die Spieler sich im Dorf hinter den Blättern frei in einer 3D-Umgebung bewegen und die Ninja-Kämpfe aus der Original Anime und Manga-Serie erleben. In "Storm 2" erleben sie die künstlerische NARUTO Shippuden Anime-Welt in einer 2.5D Grafik. Dabei  geht es nicht nur um Kämpfe, sondern auch um die dramatische Story der Serie. Der Drama-Aspekt war uns bei der Entwicklung sehr wichtig, so dass die Spieler von der Story gefesselt werden und mit den Charakteren auf dem Bildschirm mitfiebern.

**
Die Geschichte spielt eine große Rolle in den Naruto-Spielen. Wie passt der neue Online-Modus ins Bild, der Spieler im Beat'em Up-Stil gegeneinander antreten lässt?
**
Matsuyama-San: "Storm 2" ermöglicht es Spielern Online-Kämpfe mit über 40 verschiedenen Charakteren auszufechten.  Jedoch sind zu Beginn des Spiels nur 18 Charaktere verfügbar. Die anderen Kämpfer werden erst im Laufe des Story-Modus "Ultimatives Abenteuer" freigespielt. Spieler können die "NARUTO Shippuden"-Story genießen und gleichzeitig die Anzahl der spielbaren Charaktere für den Online-Modus erhöhen. 
 

Gibt es besondere Episoden im Spiel, die nicht im Anime oder Manga enthalten sind
 
Matsuyama-San: Es gibt verschiedene Missionen, die nach beenden des Hauptmodus verfügbar sind. Dabei handelt es sich um Original-Story-Missionen, die den Wiederspielwert erhöhen sollen. Wir sind überzeugt, dass es den Spielern gefallen wird, einige noch nicht bekannte Charaktereigenschaften ihrer beliebtesten NARUTO Charaktere zu entdecken.

Lars Alexandersson aus TEKKEN 6 tritt als Gast Charakter in Naruto auf. Wie kam es zu der Idee einen Tekken Kämpfer ins Naruto-Universum zu implementieren? 
 
Matsuyama-San:  Das alles begann 2009. Im Jump Magazine habe ich ein von Mr. Kishimoto entworfenes Lars Kostüm in einem Artikel über die Konsolenversion von TEKKEN 6 gesehen.

"Oh, den sollte ich in Ultimate Ninja Storm 2 einbauen!"

Ein Blick auf das Design reichte aus und ich wollte Lars in Storm 2 haben. Ich habe meine Idee dem Produzenten von BANDAI NAMCO Games Inc., Mr. Sasaki, präsentiert. Dann wurde es dem TEKKEN Team und den zugehörigen Firmen vorgelegt. Kurz darauf haben wir mit der Arbeit begonnen. Ich
war wirklich überrascht, wie unkompliziert alles gelaufen ist.   
 
... ich vermute aber, dass es nicht ganz so einfach war. Es gab einige Hürden zu überwinden, da sehr viele Parteien involviert sind, die überprüfen, wie der Lars Charakter ins Spiel implementiert wird.

Die Antwort des Storm 2 Team war jedoch eindeutig.     
 
"Oh ja, wir wollten das unbedingt machen!"             
 
Danach mussten wir die Sache nur noch anpacken. Es war also nicht wirklich schwer zu  verwirklichen. Lars als Ultimate Ninja Charakter umzusetzen hat nicht lange gedauert. Wir haben das Grafik-Modell erstellt, unsere Shader darauf angewendet und die Figur auf der eigentlichen Hardware  anzeigen lassen.  
 
"Er pass perfekt!"              
 
Das war die Resonanz des ganzen Teams. Danach passierte viel Arbeit auf einmal: die Animationen, Effekte, Jutsu, ultimatives Jutsu etc. Der Charakter begann Form anzunehmen und es fühlte sich immer mehr an, als ob er zum Spiel dazu gehört. Das TEKKEN Team hat hin und wieder auch einen
Blick auf unsere Arbeit geworfen. Sie haben uns alles über die Charakter-Elemente mitgeteilt, die sie bei der Gestaltung der Figur beachtet haben. Wir haben uns ihre Gedanken und Gefühle hinsichtlich Lars angehört. Das TEKKEN Team hat uns bei verschiedenen Gelegenheiten viel über den Lars Charakter beigebracht. Wir stehen bei Mr. Harada und dem ganzen TEKKEN Team in der Schuld. Dank ihnen haben wir einen wundervollen neuen Charakter für "Storm 2".
 
Und so wurde der  TEKKEN 6 Charakter Lars Alexandersson fertig gestellt. Egal wie oft ich den Charakter sehe, er fügt sich nahtlos in die Ultimate Ninja Storm-Welt ein. Er passt zudem auch zu der NARUTO Shippuden-Welt. Wir haben es wirklich geschafft.

(Was nur normal ist, wenn man bedenkt, dass Mr. Kishimoto ihn designt hat)

News Roger