Metroid: Other M

Nintendo von Verkaufszahlen enttäuscht

Eigentlich war "Metroid: Other M" ein durchaus gutes Spiel, was sich auch in vorwiegend positiven Rezensionen widerspiegelt. Doch irgendwie scheint das Spiel die Wii-Besitzer kaum zu interessieren.

Nintendos Nordamerika Boss Reggie Fils-Aime äusserte sich zu den schleppenden Verkäufen:

„Wir glauben, dass es ein Millionen-Titel sein könnte, sein sollte. Wir werden dort hin nicht kommen, nicht während dieser Ferienzeit. Und wir denken sehr viel über das ‚Warum‘ nach. Denn es ist ein großartiges Spiel. Die Reaktionen der Konsumenten war aufgrund der Qualität sehr stark, die Bewerbung war sehr gut, die Social Media-Kampagne war sehr positiv. [Das Spiel] nähert sich nun einer halben Million.“

Eine halbe Million für einen Triple-A Titel ist doch eher ungewöhnlich, vor allem, wenn man bedenkt, dass es sich dabei nicht um irgend ein Spiel handelt sondern um eines der berühmten und traditionsreichen "Metroid"-Serie.

"Metroid: Other M" ist der neuste Teil der traditionsreichen Serie und bringt euch zurück, kurz nach den Geschehnissen aus "Super Metroid". Dabei verrät Samus Aran im Verlauf der Geschichte viel zu ihrer Vergangenheit.

News NULL