FIFA World Cup 2010, South Africa

EA sagt Spanien als Gewinner der Fussball-WM 2010 voraus

Und der Gewinner der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010 ist…Spanien! Electronic Arts bestimmte heute mit Hilfe der Football Engine des Fußballvideospiels FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010 von EA SPORTS den virtuellen Gewinner der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft.

38806,38808

EA SPORTS simulierte die FIFA WM 2010 unter realen Turnierbedingungen und mit den aktuell bekanntgegebenen Kadern der 32 teilnehmenden Nationalteams. Dabei wurde ermittelt, dass Spanien sich seinen ersten Weltmeisterschaftstitel mit einem 3:1 Sieg im Finale gegen Brasilien sichern wird.

"FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010" - das offizielle Videospiel zur FIFA WM 2010 - erwartet die folgenden Ergebnisse:

Weltmeister: Spanien
Weltmeisterschaftsfinale: Spanien – Brasilien 3:1
Erste ausgeschiedenen Mannschaft: Südafrika
Torschützenkönig: David Villa (Spanien), 7 Tore
Bester Spieler: Kaka (Brasilien)

Ab dem 11. Juni werden Fußball-Fans weltweit die simulierten mit den realen Ergebnissen der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft vergleichen können. Im hart umkämpften virtuellen Finale ging die Seleção mit ihrem glanzvollen Samba-Style durch Felipe Melo in der 30. Minute mit 0:1 in Führung. Es dauerte nicht lange, bis David Villa problemlos einen Fehler des brasilianischen Torwarts zum 1:1 Ausgleich in der 42. Minute nutzte. In der zweiten Halbzeit war das Glück auf Seiten der Spanier, als sie durch diszipliniertes Aufbauspiel und hohen Ballbesitz in der 61. Minute erneut durch David Villa, nach Vorlage von Andres Iniesta, in Führung gingen. Mit diesem Tor markierte David Villa sein 7. Tor im Turnier. Brasilien bemühte sich im letzten Drittel des Spiels vor das Tor der Spanier zu kommen. Jedoch waren die Bemühungen der Brasilianer, alles nach vorne zu werfen und den damit verbunden Ausgleich zu erzielen, nicht von Erfolg gekrönt. Nach einem brillanten Konter in der 88. Minute markierte Cesc Fabregas das 3:1 und bescherte den Spaniern somit den Weltmeisterschaftstitel.

Spaniens Weg zum Titel führte unter anderem über ein 5:4 Sieg nach Elfmeterschießen gegen Italien nach einem fesselnden 1:1 im Viertelfinale und ein Sieg mit 2:1 gegen Argentinien im Halbfinale. Brasilien hingegen sicherte sich den Finaleinzug mit einem 3:2 Sieg gegen die Niederlande im Viertelfinale und einen Sieg im Elfmeterschießen mit 5:4 gegen England, nachdem es nach 90 Minuten 2:2 stand.

News Roger