Metro 2033 wird verfilmt

Vom Producer von 50 Shades of Grey

Nach der Romanvorlage von "Metro 2033" entsteht jetzt ein Kinofilm. Zu dem Endzeit-Universum wurden bereits zwei Spiele veröffentlicht ("Metro 2033" und "Metro: Last Light").

Screenshot

Erinnert ihr euch an den düsteren Endzeit-Shooter "Metro 2033"? Der wird verfilmt, naja fast. Eigentlich ist es der gleichnamige Roman von Dmitry Glukhovsky, denn das Spiel basiert darauf. Dennoch ist diese Nachricht natürlich auch für uns Gamer ziemlich interessant.

Michael De Luca, der Producer von "50 Shades of Grey", sowie Stephen L'Heureux, der Producer von "Sin City: A Dame To Kill", wollen "Metro 2033" ins Kino bringen. Bis auf diese Bestätigung liegen allerdings noch keine konkreten Details vor. In "Metro 2033" geht es um den jungen Mann Artyom, der den Dritten Weltkrieg im Untergrund der Moskauer U-Bahn überlebt hat. Dort hat sich eine neue Zivilisation geformt, die aber von Mutanten und gefährlichen Kreaturen bedroht wird.

Ein Ego-Shooter, erzählt eine postapokalyptische Story im Jahre 2033 in Moskau

News Michael Sosinka