Assassin's Creed: Revelations

Offizielle Aussage zur Zukunft von Assassin's Creed

Laut Ubisoft gibt es keine Gründe, mit der Marke "Assassin's Creed" nicht wie gewohnt weiterzumachen. Yves Guillemot gab seine Meinung gegenüber dem Magazin MCV an und schaut positiv in die Zukunft.

ScreenshotDas Unternehmen ist davon überzeugt, dass der nächste "Assassin's Creed"-Teil auch der Größte wird. Das Magazin vermutet, dass es sich dabei wohl um den Absatz handeln wird. Der neuste Teil "Revelations" schaffte es auch in die USA in die Gesamt-Top-10 von 2011.

Die Nachfrage ist also definitiv da. Guillemot's wichtigste Aussage:

"Wir glauben, dass wir mit dem regelmäßigen Liefern von Spielen und der Erweiterung der Marke auf anderen Plattformen die Nachfrage weiterhin befriedigen und außerdem gleichzeitig neue Fans gewinne können."

In "Assassin’s Creed Revelations" tritt der legendäre Meister-Assassine Ezio in die Fußstapfen seines Mentors, Altaïr, um auf eine Reise voller Entdeckungen und Offenbarungen zu gehen. Jedoch ist der Weg dorthin gefährlich. Er führt Ezio nach Konstantinopel, dem Herzen des Osmanischen Reiches, wo eine wachsende Armee von Tempelrittern droht, die ganze Region zu destabilisieren.

News Sharlet