Guild Wars 2 wird free-2-play

Für alle Spieler kostenlos

Das Online-Rollenspiel "Guild Wars 2" kann ab sofort völlig kostenlos gespielt werden. Es gibt dabei keine Mikrotransaktionen zu vermelden.

Screenshot

Das Online-Rollenspiel "Guild Wars 2" setzte bisher komplett auf Buy-2-Play. Man musste den Titel also einmalig kaufen, während monatliche Gebühren kein Thema waren. Das bleibt nur noch teilweise so. Die kommende Erweiterung "Guild Wars 2: Heart of Thorns" (Release: 23. Oktober 2015) muss weiterhin gekauft werden, die auch schon das Hauptspiel enthält. Ansonsten wird "Guild Wars 2" auf free-2-play umgestellt. Dabei sollen die Spieler nicht mit Mikrotransaktionen genötigt werden.

Das Statement: "Das Grundspiel ist ab sofort gratis für alle verfügbar. Alle, die schon immer wissen wollten, warum Guild Wars 2 so beliebt ist, können jetzt einfach guildwars2.com aufrufen, das Spiel herunterladen und einsteigen. Wenn Guild Wars 2 jetzt kostenlos gespielt werden kann, heißt das, dass es ab sofort ein Free-to-Play-Titel ist? Werden die Spieler also ab sofort permanent genötigt, im Spiel Mikrotransaktionen vorzunehmen? Nein, keinesfalls. Guild Wars 2 bleibt so, wie es immer war. Wir bieten das Grundspiel kostenfrei an, weil wir davon überzeugt sind, dass jeder, der Guild Wars 2 liebt, auch Guild Wars 2: Heart of Thorns lieben und kaufen wird."

Wenn es um die kostenlose Version geht, dann will ArenaNet jedoch sicherstellen, dass kostenfreie Accounts nicht dazu missbraucht werden, das Spiel zu stören (durch Botting, Betrug, Spam oder Echtgeld-Geschäfte). Gleichzeitig soll aber die echte Spielerfahrung geboten werden. Aus diesem Grund werden einige Einschränkungen vorgenommen:

  • Erstens: Kostenlose Accounts haben anfangs weniger Charakter- und Taschenplätze als bezahlte Accounts. Die restlichen Plätze werden freigegeben, sobald Guild Wars 2: Heart of Thorns gekauft wurde.
  • Zweitens: Kostenfreie Accounts haben einige Chat- und Handels-Beschränkungen. Auf diese Weise wird verhindert, dass mit kostenfreien Accounts andere Spieler gestört werden. Kostenfreie Accounts haben Zugriff auf den lokalen Chat und Flüstern, nicht aber auf den Kartenchat. Durch das Flüstern können Spieler mit kostenlosen Accounts neue Gespräche beginnen und auf laufende Gespräche antworten. Allerdings können sie nur alle 30 Sekunden eine neue Konversation beginnen. Kostenfreie Accounts können reguläre Güter in den Handelsposten kaufen und verkaufen. Gold oder Gegenstände direkt an andere Spieler senden können sie nicht. Zudem können sie kein Gold gegen Edelsteine eintauschen und haben keinen Zugriff auf Gilden-Tresore.
  • Drittens: Kostenfreie Accounts haben einige Beschränkungen, durch die sie Orte nicht ohne Weiteres erreichen können, an denen sie das Spiel stören könnten. Sie müssen Stufe 10 erreichen, bevor sie die Startgebiete verlassen können. Ab Stufe 30 können sie LFG nutzen und ab Stufe 60 auf WvW zugreifen. Sie können von Anfang an im PvP-Modus spielen, müssen aber Rang 20 erreichen, um selbsterstellte Arenen und Arenen mit Rangwertung zu nutzen.

"Guild Wars 2" kann ab sofort kostenlos heruntergeladen und gespielt werden.

News Michael Sosinka