Fable 3

Doch keine Trilogie?

Dass Designer Peter Molyneux immer wieder grosse Töne spuckt, ist durchaus kein unbekannter Fakt. Nun heisst es von seiner Seite her, dass "Fable 3" doch keine Trilogie sein wird.

"Vergesst das Wort Trilogie. Ich hasse es, uns auf eine Trilogie festzusetzen. Ich möchte, dass Ihr Euch in Fable wie auf einer Reise fühlt. Ich werde Euch nicht erzählen, was am Ende von Fable 3 passiert, aber ich glaube nicht, dass Ihr Euch in irgendeiner Weise so fühlen werdet, als hättet Ihr das Ende einer Trilogie erreicht."

Dies sagt zumindest Molyneux selber. Ob er (wieder einmal) übertreibt oder nicht, werden wir erst nach "Fable 3" erfahren.

Der dritte Teil der Fable-Reihe setzt 50 Jahre nach den Geschehnissen von Fable 2 an. Der Spieler wird als neuer Held geboren und stammt direkt von seinem Charakter in Fable 3 ab. Statt nur einfacher Held zu sein ist es in Fable 3 das Spielziel König von Albion zu werden und eigene Regeln aufzustellen. Fable 3 verspricht komplett neue Features im Bereich von Rollenspielen, unter anderem eine direkte körperliche Interaktion mit anderen Charakteren.

News NULL