Todesstoss für Rockstars Spionage-Spiel?

Entwickler löschen den Namen des 12-Jahre alten Spiels "Agent" von ihrer Website

Vielen heutigen Zockern ist "Agent" wahrscheinlich gar kein Begriff mehr. Immerhin ist es ja auch satte 12 Jahre her, dass das Spiel rund um Spione im kalten Krieg an der E3 angekündigt wurde. Damals war es noch als Playstation 3 Exklusiv-Titel geplant. Fans hatten trotzdem die Hoffnung nicht aufgegeben jemals wieder etwas von "Agent" zu hören. Jetzt scheint es aber so, als hätte Rockstar dem verschollenen Projekt endlich den Gnadenstoss versetzt.

Screenshot

Vor zwölf Jahren hatten Rockstar North, die hinter der Entwicklung von "GTA 4" und "GTA 5" stecken ein Spionage-Spiel im kalten Krieg angekündigt. An der E3 2009 hatte das als "Agent" betitelte Spiel durchaus noch für Aufmerksamkeit gesorgt, seither blieb es um das Schleichspiel jedoch ruhig. Sowohl Rockstar als auch Publisher 2k hielten sich jedoch zurück wenn es darum ging zu bestätigen, dass das Projekt eingestellt wurde. Jetzt scheint es aber fast unmöglich, dass wir je wieder etwas von "Agent" hören, da Rockstar selbst den Namen des Spiels von seiner Website entfernte und bisher dazu auch keine Stellungnahme veröffentlichte. Nach 12 Jahren ohne Updates zu etwaigen Plänen einer neuen Veröffentlichung scheint es, als wäre "Agent" für immer untergetaucht.

Rockstar Games entwickelt mit Agent einen neuen Exklusivtitel für Sonys PlayStation 3. Bislang sind außer dem Titel noch kaum wirklich Informationen bekannt. Agent soll sich zwar an den Rockstar-Erfolgtitel GTA anlehnen, sich aber dennoch komplett anders Spielen. Angesiedelt in den 70er Jahren wird es eine komplett neue Story mit frischen Charakteren geben.

Joel Kogler News