Final Fantasy XIV - A Realm Reborn

Horrende Housing-Preise

Möglicherweise gehört ihr auch zu den Spielern von "Final Fantasy XIV - A Realm Reborn" und habt schon die Preise für das Housing im Spiel entdeckt, die derzeit für jede Menge Trubel sorgen.

ScreenshotSo ist es den Spielern nun möglich, dass sie sich in ein Häuschen im Online-Rollenspiel kaufen und dieses nach ihren Wünschen einrichten können. Das Feature sorgte erst für jede Menge Jubel, nach Einführung jedoch nur noch für Entsetzen.

Grund dafür sind die horrenden Grundstückspreise, die den Spielern des MMO sauer aufstoßen. Wer also seine Traumvilla im Spiel besitzen möchte, muss erstmal unzählige Wochen sparen, sparen und sparen.

Die Macher des Spiels verraten, dass die hohen Preise dafür gedacht sind, dass Spieler mit extrem viel Geld (die schon lange dabei sind) nicht ganz einfach alle Grundstücke aufkaufen. Es heißt jedoch auch, dass die absurd hohen Preise "demnächst" fallen werden.

"Final Fantasy XIV: A Realm Reborn" ist der Nachfolger, des gescheiterten "Final Fantasy XIV" und wird von vielen Fans auch als Nachfolger des überaus erfolgreichen "Final Fantasy XI" angesehen. (Achtung: Ihr findet unter diesem "Titel" auch die Informationen zur ersten Version des Spiels aus dem Jahr 2010!)

News Sharlet