Nintendo 3DS XL

Weshalb kein zweites Schiebepad?

Dass Nintendo mit einer neuen Version des 3DS auf den Markt rücken wird, war vielen Nintendo-Fans bereits klar. Das große 3DS XL ist nun enthüllt es stellt sich jetzt die Frage, warum es kein zweites Schiebepad für die Mini-Konsole gibt.

ScreenshotDazu äußert sich Nintendo-Präsident Satoru Iwata gegenüber der Zeitschrift The Indepedent:

"Einen zweiten analogen Stick anzubringen ist möglich, aber es hätte das System nur noch größer gemacht, und, obwohl es vielleicht den Leuten eine Last wird, die wirklich einen zweiten Stick wollen, ist es eine Entscheidung, die wir treffen mussten und diese Leute werden damit leben müssen.

Als wir uns das Design des 3DS XL angeschaut haben, mussten wir auf verschiedene Faktoren achten. Einer davon war die Batterielaufzeit. Ein weiterer die Größe der Einheit. Und wir mussten einige Kompromisse machen. Die Wahl, die wir hatten, wenn wir einen zweiten Analog-Stick verbauen, war entweder die Größe der Batterien zu reduzieren, oder das System viel größer zu machen."

Wie bereits der "Nintendo 3DS" erlaubt es die XL Variante Spiele ohne Spezialbrille in 3D zu geniessen.

News Sharlet