Metal Gear Rising: Revengeance

Kojima spricht in Berlin über die Zukunft der Serie

Bereits mit "Metal Gear Risigin: Revengeance" wurde der erste Ableger der Serie nicht von Kojima selbst entwickelt. Stattdessen kümmerten sich die "Bayonetta"-Erfinder Platinum Games. Vergangenen Samstag war Kojima zu Besuch in Berlin und sprach über die Zukunft der Serie.

ScreenshotAktuell arbeitet Kojima an der Fertigstellung von "Metal Gear Solid: Ground Zereoes" das laut eigener Angabe möglicherweise niemals veröffentlicht wird. Das Spiel selbst sei rein an erwachsene Spieler gerichtet und bricht zahlreiche Tabus.

Für die Zukunft von "Metal Gear Risigin: Revengenace" sprach er davon, dass er gerne einen zweiten Teil sehen würde, sich aber niemand anderes als Platinum Games für die Verwirklichung vorstellen kann.  Zudem fände er es ganz interessant, mal ein Spin-Off mit einem völlig anderen Charakter zu sehen. Zum Beispiel biete sich hier "The Boss" aus "Metal Gear Solid 3: Snake Eater" gut an. Screenshot

Im von Kojima Productions produzierten und von PlatinumGames entwickelten Actiontitel "Metal Gear Rising: Revengeance" übernehmt ihr die Rolle von Raiden, eine der bekanntesten Figuren des Metal-Gear-Solid-Universums.

News Flo