Schweizer Game Events

Tagung «Nouveaux Ecrans»: Wie funktioniert das interaktive Erzählen in den neuen Medien?

Die Tagung «Nouveaux Ecrans» findet im Rahmen des Festivals «Cinéma tous écrans» statt. Sie ist Teil des Programms «Game Culture», mit dem die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia die Computerspiele ausleuchtet. Die Tagung ist eine Zusammenarbeit mit FOCAL und wird unterstützt vom Pacte Multimédia, Final Draft, SSR SRG idée suisse und Arte France.

Programm:

9.30-13.00: Unterschiede und Ähnlichkeiten zwischen dem klassischen Schreiben, der partizipativen Narration und dem Schreiben von Computerspielen.
Mit: Nicolas Devos (leitender Drehbuchautor, Ankama Productions, Frankreich), Alexis Lang (Game Designer und freischaffender Drehbuchautor, Frankreich), Olivier Fontenay (Computerspiel-Produzent, Präsident der White Birds, Frankreich), Ru Weerasuriya (Spiel-Entwickler, USA/Schweiz), Guy-Patrick Sainderichini (Drehbuchautor, Frankreich), Stéphane Mitchell (Drehbuchautor, Schweiz) et Antoine Jaccoud (Schauspieler, Drehbuchautor und script doctor, Schweiz).

**14.30-17.30: Produktions- und Narrationsstrategien, Wichtigkeit der sozialen Netze und Potential des Mobiltelefons.
** Mit: Konrad Seven (Autor und Drehbuchautor des Projektes «Squish» – social gaming, Schweiz/England), Nicolas Nova (LIFT, Schweiz), Lionel Baier (Autor von «Low Cost», Schweiz), Vincent Ravalec (Autor und Regisseur, Frankreich), Bénédicte Lesage (Produzentin, Mascaret Films, France), Nicolas Brunet (Transmedia Lab, Orange, Frankreich), Christophe Cluzel (Transmedia Lab, Orange, Frankreich) und Pierre Merle (Programmverantwortlicher, ARTE Frankreich).

Die Veranstaltung findet auf Französisch statt und wird auf Englisch simultan übersetzt. Die Gespräche werden von Gaetano Stucchi animiert.

Freier Eintritt mit Anmeldung unter: storytelling@cinema-tous-ecrans.com.
Weitere Informationen:detailliertes Tagungsprogramm.

News Roger