Schweizer Game Events

Erste Infos zur Fantoche '09 in Baden

Die diesjährige Fantoche hat ein sehr breit gestreutes Programm. Wir haben für euch die erste Übersicht was an der Veranstaltung abläuft. Diverse Talks zum Thema Spiel und Film sind angekündigt

/////////Game Talks/////////

Als Einstieg in die Thematik des Game Design gibt eine vierteilige Vortragsreihe Auskunft über die anthropologische Bedeutung, die Entwicklungsgeschichte und die technischen Bausteine von Computerspielen.

Game Talk 1
Steven Poole
Entertainment Revolution
Weshalb spielt der Mensch? Und weshalb spielt er heutzutage so gerne Computerspiele? Verändern diese unsere Gesellschaft, und wenn ja, wie? Steven Poole, Journalist und Autor von «Trigger Happy: Videogames and the Entertainment Evolution», spricht in seinem Vortrag über die Bedeutung der Computer- und Videospiele in unserer Gesellschaft.
Stanzerei: Mi 13.30 h
Deutsch/Englisch mit Simultanübersetzung

Game Talk 2
Ulrich Götz
Woher kommen die Spiele?
Die Geschichte des Computerspiels blickt bereits auf mehr als 40 Jahre zurück. Darüber hinaus wirft er einen kritischen Blick auf die Entwicklung der Game-Industrie und ihre ästhetischen Auseinandersetzungen.
Stanzerei: Mi 14.30 h
Deutsch/Englisch mit Simultanübersetzung

Game Talk 3
René Bauer
Wie fesselt ein Spiel die Spieler
Was macht Computer Games so spannend, dass sich Spieler derart in ihren Bann gezogen fühlen? Wie wird ein Avatar zu unserem Alter Ego? Wie gehen Entwickler vor, wenn sie Spielmechanismen kreieren?
Stanzerei: Mi 15.30 h
Deutsch/Englisch mit Simultanübersetzung

Game Talk 4
Max Moswitzer
GameArt
Elektronische Spiele sollen unterhalten und Spass machen. GameArt hingegen provoziert als Kunstform mit den Möglichkeiten des Spiels wie Animation, Story, Sound, Spielmechanik und Interaktion ein Nachdenken über elektronische Spiele.
Stanzerei: Mi 16.30 h
Deutsch/Englisch mit Simultanübersetzung

/////////GameCulture/////////

Computerspiele gelten als entscheidende Industrie an der Wegscheide von neuen Medien, traditionellen Künsten und Zukunftstechnologien. Fantoche und die Schweizerische Kulturstiftung Pro Helvetia laden einheimische Experten für digitale Bilderwelten und Games ein und diskutieren mit ihnen die Grundlagen helvetischer Game-Entwicklung.

Fantoche-Beiz, 1. Obergeschoss: Fr 13.30 – 18.30 h
Deutsch/Englisch mit Simultanübersetzung

13.30 Begrüssung Pius Knüsel (Direktor Pro Helvetia) 15’ (D or E)

14.00 Presentation Chris Solarski (Gbanga, QANTM Insitute) „Character Design: Development and Practice “ 30’ (E)
http://gbanga.com/ , www.solarskistudio.com

14.45 Presentation Dr. Bob Sumner (Disney Research, Zurich) "GameLab ETH Zürich" 30’ (E)
http://www.disneyresearch.com/

15.30 Networking Break

16.00 Presentation Clementine Lo (Pixelux Entertainment) "DMM: simulate don't animate" 30’ (E)
http://www.pixelux.com

16.45 Presentation Pascal Müller (Procedural) "Modeling Urban Environments for Games" 30’ (E)
http://www.procedural.com

17.30 Round Table “Creating Video Games in Switzerland”

18.30 Apéro in der “Spielerei der ZHdK GameDesign"

Moderation: Marc Bodmer

/////////Spielerei/////////

It's Playtime - ab in den Selbstversuch! Das Studienprogramm Game Design der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) bietet seit 2004 eine breite Ausbildung in Storytelling, 3D-Visualisierung, Audiodesign über Spielmechanik bis hin zur Game-Programmierung an. Die Fantoche-Spiele feiern in einem eigenen Spielhaus ihren ersten Auftritt. Wir laden herzlich zum Ausprobieren ein.

Stanzerei: 8. – 13.9.2009
Öffnungszeiten: 12.00 – 22.00 h

News Roger