Schweizer Game Events

Flash-Mob gegen ein sinnloses Medienverbot! [erneuter Hinweis]

Für nächsten Donnerstag, 18. März 12:45-12:50 plant "Pro Juventute" ein Flash-Mob gegen das drohende "Killerspiel"-Verbot in der Schweiz. Auch wir meinen "Mit uns, statt gegen uns: Wir halten dagegen!"

37288

Mach mit: Am Donnerstag, 18. März 2010
Wann + wo: 12.45 bis 12.50 Uhr auf dem Bundesplatz, Bern
FlashMob: Ein riesiges Game vor dem Bundeshaus mit hunderten C-3PO‘s:
Es bewegen sich alle zur selben Zeit während 5 Min. wie Roboter!

Was wir wollen: Differenzieren statt polemisieren. Studien zeigen,
dass die Nutzung von Computergames keine Ursache von
Jugendgewalt ist. Kinder und Jugendliche stärken: Wir
fordern die Vermittlung und Stärkung der Medienkompetenz.
Also: Informieren statt verbieten!
**
Schick eine SMS** an deine Freunde mit folgendem Text (140 Zeichen):
Wir mobilisieren gegen die Politik, die Games verbieten will!
Komm an den FlashMob am Do, 18.3.2010 um 12.45-12.50
auf den Bundesplatz!

**Flash-Mob-Info:
** www.informieren-statt-verbieten.ning.com
www.pro-juventute.ch

Was ist ein FlashMob? Ein kurzer, spontaner Menschenauflauf, bei
denen sich die Teilnehmer nicht kennen und ungewohnte Dinge
tun. Typisch sind die blitzartige Bildung des Mobs aus dem
Nichts, das identische Handeln im Mob, und die abrupte Auflösung
nach wenigen Minuten.

Wie läuft‘s genau ab? Um genau 12.45 ertönt ein schriller Pfiff auf dem
Bundesplatz. Alle Teilnehmer beginnen sich zu bewegen wie
Roboter. Um 12.50 erklingt erneut ein Pfiff, der FlasMob ist beendet
und alle verlassen den Platz, als wäre nichts geschehen!

News Roger