Fallout: New Vegas 2 von Obsidian?

Jeff Grubb hält es für realistisch

Dem Journalisten Jeff Grubb zufolge könnte Obsidian, das Studio hinter "Fallout: New Vegas", ein Sequel zu dem Spiel entwickeln. In der Giantbomb-Show "Grubbsnax" sagte er, dass Gaming-Insider in Gesprächen die Worte "Obsidian" und "New Vegas 2" im gleichen Satz fallen lassen. Dies gelte als realistisch, da Obsidian und Rechteinhaber Bethesda sich beide mittlerweile unter dem Dach von Microsoft befänden. Bethesda wirkte 2010 auch als Publisher des Spiels.

Bis zu diesem Projekt würden aber, sollte es wirklich dazu kommen, noch viele Jahre vergehen. Bisher gäbe es bei Microsoft lediglich eine generelle Zuneigung an und lockere Gespräche zu diesem Projekt. Bereits 2013 zeigte Obsidians CEO Feargus Urquhart Interesse an einem Sequel. Damals konnte er sich vorstellen, dass Bethesda und Obsidian parallel Fallout-Spiele entwickeln können:

“We’d keep it on the West Coast, because we’re West Coast people. They’re East Coast, so it makes sense.”

Feargus Urquhart; Obsidian (2013)

Karl Wojciechowski News