Obsidian-CEO will Alpha Protocol 2 entwickeln

Kehrt das Agenten-Rollenspiel zurück?

Obsidian Entertainment und Feargus Urquhart wollen offenbar "Alpha Protocol 2" entwickeln, was allerdings noch keine Bestätigung darstellt.

Screenshot

Obsidian Entertainment ist für zahlreiche Rollenspiele wie "Tyranny", "South Park: The Stick of Truth", "Fallout: New Vegas", "Pillars of Eternity", "Neverwinter Nights 2" oder "Star Wars: Knights of the Old Republic 2" verantwortlich. Ein kleiner Geheimtipp ist jedoch das Agenten-RPG "Alpha Protocol". Und genau hier wünschen sich viele Fans eine Fortsetzung.

Feargus Urquhart, der Chef von Obsidian Entertainment, wurde gefragt, welches Spiel er gerne zurückbringen würde (aus der Vergangenheit des Studios). Seine Antwort: "Ich denke, dass es Alpha Protocol ist." Er würde all die Dinge, die Obsidian Entertainment gelernt hat, auf ein "Alpha Protocol 2" anwenden. "Ich denke, dass man da viel machen kann. Wir hatten einige wirklich coole Ideen für Alpha Protocol 2," so der Mann weiter. Als eine Ankündigung darf man das natürlich nicht verstehen.

"Alpha Protocol" stammt aus der Entwicklerschmiede Obsidian, die schon mit "Knights of the Old Republic" bwiesen haben, dass sie sich mit Rollenspielen auskennen. Erstmals greifen sie jetzt auf ein realistisches Setting, angesiedelt im Agentenmilieu, zurück und bieten so eine mehr als willkommene Abwechslung.

News Michael Sosinka