Need for Speed: SHIFT

BMW M3 GT2 sichert sich die Pole Position auf dem Cover

Das Starterfeld steht! „Need for Speed Shift“ wird 18 authentische Rennstrecken und mehr als 65 detailgetreue Wagen enthalten, darunter einen einzigartigen BMW M3 GT2, der auch das Cover zieren wird.

32223,32224,32225

Der spektakuläre Cover-Star von Shift ist einer der schnellsten und leistungsfähigsten Wagen, die je in einem Need for Speed-Spiel enthalten waren. Shift bietet ein realistisches Fahrerlebnis und enthält legendäre Wagen der letzten 35 Jahre. Letztere wurden detailliert modelliert, um dem Spieler ein atemberaubendes Geschwindigkeitsgefühl und maximalen Realismus zu vermitteln.

Auf der Electronic Entertainment Expo (E3) in Los Angeles erhalten Fans außerdem die Gelegenheit, einen ersten Blick auf die zahlreichen bahnbrechenden Performance-Wagen des Spiels zu werfen. Neben Klassikern, wie dem 1972er Nissan Skyline 2000GT-R, erwarten den Spieler weltberühmte Tuner, wie der 1995er Mazda RX-7, und ultra-exklusive Exoten, wie der 2007 Lamborghini Reventón. Optimal erlebt man diese Traumwagen natürlich während einer Spritztour auf der Rennstrecke. „Need for Speed Shift“ enthält über 50 einzigartige Layouts auf 19 Strecken, darunter real existierende und speziell entworfene Kurse. Die Spieler können auf weltbekannten Strecken wie der 20 km langen, aufreibenden Nordschleife ebenso fahren, wie auf liebevoll gestalteten fiktiven Strecken wie dem Glendale Circuit mit seinen steilen Abfahrten, Haarnadelkurven und Kuppen.

„In „Need for Speed Shift“ dreht sich alles um das atemberaubende Gefühl, am Steuer eines tollen Wagens zu sitzen. Diese sorgfältig ausgewählte Liste von Wagen und Strecken soll dem Spieler das ultimative Fahrerlebnis bieten“, so Patrick Soderlund, Senior Vice President von EA. „Mit Shift beginnt eine neue Ära des Renngenres. Noch nie ist man in einem Rennspiel dank der perfekt modellierten Wagen und Strecken und der außerordentlichen Realitätsnähe derart tief in die Spielwelt eingetaucht.“

“Need for Speed Shift” Wagenliste

2006er Aston Martin DBR9
2009er Audi R8 LMS
2008er Audi R8
2008er Audi RS 4
2007er Audi S3
2007er Audi TT 3,2 quattro
2006er Audi S4
BMW M3 E36
BMW M3 E46
BMW M3 E92
2008er BMW 135i Coupé
2009er BMW M3 GT2
2007er BMW Z4 M Coupé
2008er Bugatti Veyron 16,4
2006er Dodge Challenger Concept
2008er Dodge Viper SRT10
Vaughn Gittin Jrs 2010er Falken Tire Ford Mustang GT
2010er Ford Shelby GT500
2007er Ford Focus ST
2006er Ford GT
2006er Need For Speed Shelby Terlingua
1996er Ford Escort RS Cosworth
2009er Chevrolet Camaro SS
2006er Chevrolet Cobalt SS
2006er Chevrolet Corvette Z06
2006er Honda Civic Si
2000er Honda S2000
2006er Koenigsegg CCX
2008er Lamborghini Gallardo LP560-4
2007er Lamborghini Murciélago LP640
2007er Lamborghini Reventón
2006er Lotus Elise 111R
2007er Lotus Exige S
2005er Maserati MC12 GT1
2008er Mazda MX-5
2006er Mazda RX-8
1995er Mazda RX-7
1994er McLaren F1
2007er Mercedes-Benz SLR McLaren 722 Edition
2007er Mercedes-Benz SL65 AMG
2008er Mitsubishi Lancer EVOLUTION (HKS Evo CT230R)
2006er Mitsubishi Lancer EVOLUTION IX MR-edition
2003er Infiniti G35 (V35)
1997er Nissan 200SX (S14)
2009er Nissan 370Z (Z34)
2006er Nissan 350Z (Z33)
2009er Nissan GT-R SpecV (R35)
2008er Nissan GT-R (R35)
2000er Nissan Silvia (S15) spec.R AERO
1999er Nissan Skyline GT-R (R34)
1972er Nissan Skyline 2000GT-R
1992er Nissan 240SX (S13)
2006er Pagani Zonda F
2010er Pagani Zonda R
2008er Porsche 911 GT2
2009er Porsche 911 GT3 RSR
2006er Porsche 911 GT3 RS
2004er Porsche Carrera GT
2007er Porsche Cayman S
2008er Renault Mégane RS
2007er SEAT Leon CUPRA
2006er Subaru Impreza WRX STi
2007er Lexus LF-A Concept
2008er SCION tC
1986er Toyota Corolla GTS (A86)
1986er Toyota Sprinter Trueno
2008er Volkswagen Scirocco
2006er Volkswagen Golf GTI

Need for Speed Shift Streckenliste

Alpental
Autopolis
Ambush Canyon
Brands Hatch
Dakota
Ebisu
Glendale
Hazyview
Laguna Seca
London
Miytomi
Nordschleife
Road America
Rustle Creek
Silverstone
Spa
Tokyo
Willow Springs

„Need for Speed Shift“ wird von Slightly Mad Studios in Zusammenarbeit mit Black Box und Patrick Soderlund entwickelt. Zum Team von Slightly Mad Studios gehören Entwickler und Designer, die bereits an der Entwicklung der von den Kritikern gefeierten Spiele GT Legends und GTR 2 beteiligt waren. Die Version für PSP wird von EAs Bright Light-Studio entwickelt.

“Need for Speed Shift” erscheint am 17. September 2009, für PlayStation3, Xbox 360, PC und PSP.

EA Medienmitteilung

News Roger