Call of Duty: Modern Warfare 2

Erste Details- keine Co-Op Kampagne

Gerade erst vor kurzem wurde das erste bewegt Bildmaterial gesichtet, welches In-Gameszenen darstellte. Zwar waren es nicht wirklich gerade viel was es zu beobachten gab, es war aber immerhin etwas. Nun kommen allmählich die ersten Fakten ans Tageslicht, diesmal aber nicht in Trailerform

Jason West, seines Zeichens Präsident bei Infinity Wards, präsentiert uns die ersten offiziellen Fakten zu "Modern Warfare2". Diese haben wir für euch einmal tabellarisch aufgeführt:

  • neuer Spezial-Einheiten Modus

  • Russiche Terroristen als Gegenspieler

  • keine Co-Op Kampagne

  • kein längerer Einzelspieler-Modus als im Vorgänger "Modern Warfare"(6 bis 10 Stunden)

  • Szenario angesiedelt in einem fiktionalen, von Terroristen kontrollierten Russland

  • "Soap" Mac Tavish wieder mit von der Partie,mittlerweile zum Captain der SAS befördert

  • der Kritikpunkt der unenedlich spawnenden Gegner des Vorgängers wird berücksichtigt

Der Nachfolger der glorreichen "Call of Duty"-Reihe greift wieder ein aktuelles, fiktives Kriegszenario auf. Der First Person Shooter machte im Vorfeld nicht wegen seiner kinoreifen Präsentation, sondern auch wegen sehr umstrittener Spielinhalte von sich reden. Für den aktuellen Teil zeichnet sich wieder Entwickler Infinity Ward verantwortlich.

News NULL