Windows 7

Erste bestätigte Details und Screnshots

Microsoft hat nun erstmals Details zum kommenden Windows 7 veröffentlicht. Leider bislang nur unwichtige Details für Gamer. Dennoch hat der Konzern auch an der Oberfläche den Pinsel angesetzt.

Windows 7 wird auf Basis von Windows Vista sein, allerdings hat man sich den Kritiken des Vorgängers angenommen und räumt sowohl intern als auch äußerlich ordentlich auf.

Auffälligstes Mermal nach dem Start von Windows 7 ist die überarbeitete Taskleiste. Statt Symbol und Namen darzustellen wird zukünftig nur das Icon der Anwendung dargestellt. Ein Rechtsklick darauf öffnet die neue Jump-Liste, die zuletzt geöffnete Dokumente der Anwendung öffnen kann, ähnlich wie aktuell der "Zuletzt verwendet" Bereich, nur diesmal Anwendungsbezogen.

Zusätzlich kann man die Symbole der geöffneten Anwendungen nun auch sortieren, etwas was z.B. auch im Browser Firefox bei den Tabs möglich ist. Die von über 90% aller Vista-Besitzer nicht benutzte Sidebar fliegt auch gleich mit raus. Widgets können, bei Wunsch, nun direkt auf dem Desktop platzier werden.

Um mehr Übersicht als bislang in die eigenen Dateien zu bekommen wurden sogenannte Libraries (Bibliotheken) eingefügt. Die z.B. Word-Dokumente gemeinsam verwalten lassen, auch wenn diese in unterschiedlichen Ordnern liegen.

Windows 7 wird trotz der neuen Features sparsamer mit den Ressourcen des PCs umgehen als Vista es aktuell macht. Ob man jedoch die Sparsamkeit von XP erreichen oder sogar verbessern kann ist noch ungewiss, ebenso könnte es sein, dass man eine abgespeckte Version für die derzeit beliebten Netbooks auf den Markt bringt. Letztere laufen, bis auf ein paar Ausnahmen, derzeit praktisch nur unter XP, da Vista die die gegenüber normalen Notebooks schwächere Hardware zu sehr fordert.

Erste Windows 7 Screenshots könnt ihr bei uns in der Bibliothek finden.

News Björn