Second Life

Frau versuchte virtuellen Ex-Freund zu kidnappen

Manchmal gibt es Geschichten, die sind so abstrus, dass man sie eigentlich gar nicht glauben möchte. So geschehen jetzt in den USA. Dort ist man derzeit auf der Suche nach einer Frau, die versucht hat ihren Ex-Freund aus Second Life in der realen Welt zu kidnappen.

Geschehen ist das ganze in New Castle. Die örtliche Polizeit sagte aus, dass die 33-jährige Kimberly J. in der virtuellen Welt einen 19 Jahre älteren Mann aus Claymont kennengelernt und mit ihm eine Beziehung innerhalb der PC-Welt geführt hat.

Beide wollten sich daraufhin auch persönlich kennen lernen und haben sich vor einigen Monaten dann auch im realen Leben kennen gelernt, was dazu geführt hat das beide Beziehungen, real wie auch virtuell, endeten. In Ihrer Verzweiflung hat die 33-jährige dann im August versucht ihren "Ex-Freund" in realen Leben zu entführen, was allerdings fehl schlug. Später ist sie dann noch in sein Apartment eingebrochen.

Second Life ist eine virtuelle Welt – eine dauerhaft bestehende 3D-Umgebung, die vollständig von ihren Bewohnern erschaffen und weiterentwickelt wird. Als eine der ersten rein digitalen Welten hat Second Life vor allem durch allgemeines Medieninteresse Bekanntheit erlangt.

News Björn