Killerspiele

Podiumsdiskussion zur Eröffnung von Clash of Realities 2010

Die Podiumsdiskussion zu Eröfnung der dritten internationalen Computerspiele-Konferenz hat den spannenden Titel: „Beeinflusst der wissenschaftliche Diskurs die gesellschaftliche Debatte über Gewalt in Medien?“

Der Oberbürgermeister der Stadt Köln, Jürgen Roters, wird am Mittwoch, 21. April, um 15.00 Uhr die dritte internationale Computerspiele-Konferenz in Köln „Clash of Realities 2010“ eröffnen (Fachhochschule Köln, Mainzer Str. 5, 50678 Köln, Aula).
Die dreitägige Konferenz startet mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Beeinflusst der wissenschaftliche Diskurs die gesellschaftliche Debatte über Gewalt in Medien?“ mit Vertretern aus Wissenschaft, Medien, Politik, Jugendschutz und Wirtschaft (15.45 bis 17.15 Uhr).Die Keynote hält

Es diskutieren auf dem Podium:

Prof. Dr. Christoph Klimmt, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Dr. Olaf Coenen, Geschäftsführer Electronic Arts Deutschland
Jürgen Schattmann, Leiter des Referates Kinder- und Jugendschutz, Medienkompetenz in der Kinder- und Jugendhilfe, Jugendsozialarbeit im Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen
Dr. Christian Stöcker, Stellvertretender Ressortleiter Netzwelt Spiegel Online
Malte Spitz, Mitglied im Bundesvorstand von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Moderation: Ines Dettmann, Junges Literaturhaus Köln
Prof. Dr. Maic Masuch, Professor für Medieninformatik mit dem Schwerpunkt Entertainment Computing an der Universität Duisburg Essen zum Thema „Innovationen in digitalen Spielen“ (17.30 bis 18.30 Uhr).

Prof. Masuch zählt zu den Pionieren der Computerspieleforschung in Deutschland. Die amerikanische Gamedesignerin
Prof. Tracy Fullerton, die ursprünglich die Keynote halten wollte, kann aufgrund des Flugverbots über Europa nicht anreisen.

Veranstalter der dreitägigen Konferenz „Clash of Realities 2010“ sind die Fachhochschule Köln (Institut für Medienforschung und Medienpädagogik und das Cologne Game Lab) und Electronic Arts. Sie wollen mit dieser Veranstaltung, die allen Interessenten offen steht, ein inter- und transdisziplinäres Gesprächsforum bieten, auf den möglichst alle Facetten der Computerspiele thematisiert werden. Begrüßt werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von der Vizepräsidentin der Fachhochschule Köln, Prof. Dr. Sylvia Heuchemer, und dem Geschäftsführer von Electronic Arts in Deutschland, Dr. Olaf Coenen.  Die Teilnahme an der Tagung, die auf dem Campus Südstadt der Fachhochschule Köln stattfindet, ist kostenlos. Erwartet werden rund 500 Teilnehmer.   Weitere Informationen und detaillierte Programminformationen: www.clashofrealities.de

Weitere Informationen:

Martin Lorber
Director PR und Jugendschutzbeauftragter
Telefon 0221 / 97582 - 2637
E-Mail mlorber@ea.com
www.presse.electronic-arts.de

Petra Schmidt-Bentum
Fachhochschule Köln
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0221 / 8275 - 3119
E-Mail: petra.schmidt-bentum@fh-koeln.de

News Roger